Italian Routes: „Auf den Spuren der Gletscher“ – Berge, Bergsteigen, Klimawandel

Eine Fotoausstellung des Landschaftsfotografen Fabiano Ventura mit dem Ziel, das Gebiet und die italienische Berg- und Kletterkultur vorzustellen.

«Auf den Spuren der Gletscher» ist ein fotografisch-wissenschaftliches Projekt, welches den fotografischen Vergleich und die wissenschaftliche Forschung verbindet, um die Auswirkungen des Klimawandels durch die Beobachtung der Veränderungen der Gletschermassen in den letzten 150 Jahren aufzuzeigen. Die Ausstellung wurde auf Initiative und mit Unterstützung des italienischen Ministeriums für auswärtige Angelegenheiten und internationale Zusammenarbeit realisiert. Konzept und Kuratierung: Fabiano Ventura, in Zusammenarbeit mit der Associazione Macromicro.

Mit sechs Expeditionen über einen Zeitraum von zehn Jahren zu den wichtigsten Gebirgsgletschern der Welt (Karakorum 2009, Kaukasus 2011, Alaska 2013, Anden 2016, Himalaya 2018, Alpen 2020) will das Projekt einerseits Originalstudien unterstützen und andererseits neue Fotografien vom selben Beobachtungspunkt und zur selben Jahreszeit erfassen, wie sie von den Fotografen und Entdeckern des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts aufgenommen wurden.

Das Projekt stellt das grösste existierende Archiv vergleichender Fotografie über die Veränderung von Gletschermassen dar; es wurde von dem italienischen Fotografen Fabiano Ventura in Zusammenarbeit mit einem technischen und kreativen Team konzipiert und realisiert und wird von einem internationalen wissenschaftlichen Ausschuss unterstützt.

Die starke kommunikative Kraft fotografischer Vergleiche, kombiniert mit den Ergebnissen wissenschaftlicher Forschung, trägt dazu bei, ein grösseres Bewusstsein für die Auswirkungen menschlicher Aktivitäten auf das Klima zu entwickeln. Die Verbreitung der Inhalte des Projekts zielt darauf ab, das öffentliche Bewusstsein für die Notwendigkeit zu sensibilisieren, natürliche Ressourcen für künftige Generationen zu schützen.

Fabiano Ventura Ausstellung Zeughausareal Uster
Quelle: Fabiano Ventura
Fabiano Ventura Ausstellung Zeughausareal Uster
Quelle: Fabiano Ventura

Über Fabiano Ventura

Fabiano Ventura ist ein Landschaftsfotograf, der sich auf Umweltthemen spezialisiert hat. Er hat an zahlreichen wissenschaftlichen, fotografischen und bergsteigerischen Expeditionen zu den am weit entferntesten Orten der Welt teilgenommen. Seit 2007 ist er an dem Projekt «Auf den Spuren der Gletscher» beteiligt, das er selbst ins Leben gerufen hat und dessen Leiter er ist. Seine Sensibilität für das immer gravierender werdende Problem des Klimawandels hat ihn in den letzten Jahren dazu veranlasst, einen Grossteil seiner Tätigkeit auf ein Ziel auszurichten: das Wissen über diese Problemaktik möglichst vielen Menschn bewusst zu machen. In Begleitung von Forschern und Filmemachern hat er die unglaublichen Veränderungen der grössten Gletscher der Welt fotografiert und verbreitet die Ergebnisse seiner Arbeit durch Ausstellungen, Konferenzen, Bildungsprogramme, Installationen und Dokumentationen.

Öffnungszeiten

Vernissage: Donnerstag, 26. Mai, 17:00 Uhr
In Anwesenheit des Fotografen Fabiano Ventura

Ausstellung:
Öffnungszeiten werden noch festgelegt

Finissage: Dienstag, 14. Juni 2022
Monolog: Im Zug mit Segantini

Wichtige Hinweise

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Auf dem Areal sind keine Parkplätze vorhanden. Bitte benutzen Sie den öffentlichen Parkplatz direkt nebenan.

Anreise mit ÖV: Das Zeughausareal ist vom Bahnhof Uster aus in ca. 5 Min. zu Fuss erreichbar. Ein guter Referenzpunkt ist der Nashornkreisel.